Biodynamische Fussreflexzonentherapie

Biodynamische Fussreflexzonentherapie Marcus Schaub

Rhythmischer Daumengriff an den Wirbelsäulenzonen

Reflexzonentherapie am Fuß ist eine Behandlungsmethode, die die Verbindungen der Organe zu bestimmten Zonen am Fuß nutzt, um regulierende Impulse „hinauf“ zu schicken und so die Gesundheit wieder herzustellen. Lernen durfte ich diese wunderbare Therapie bei Hanne Marquardt, der „Grand Dame“ der Methode. Weiterentwickelt habe ich die Technik im Laufe der Anwendung durch eine Verbindung mit den Wahrnehmungsmöglichkeiten der craniosacralen Biodynamik. In der klassischen RZF geht es um die konkrete und handfeste Berührung, bzw. Stimulation belasteter Organ- und Gewebezonen am Fuß. In der biodynamischen RZF wird der Energiekörper des Menschen mit einbezogen und so werden die Energieflüsse, Rhythmen und Flüssigkeitsströmungen im Organismus erspürt, gewürdigt und behandelt.

Biodynamische Fussreflexzonentherapie, Marcus Schaub

Ausgleichsgriff zur vegetativen Entspannung …

Dadurch kann es zu einer Tiefenentspannung und  zu einer vegetativen Umstimmung kommen. Das Einfühlen in die craniosacralen Rhythmen erweitert die Fußreflexzonenarbeit, indem die Ausgleichsgriffe zur Behandlungstechnik werden. Wird ein Symptom direkt berührt, so ist oftmals auch eine verbale Prozessbegleitung zur Auflösung und Transformation hilfreich. Die Einsatzmöglichkeiten der Fußreflexzonenbehandlung sind breit gefächert.  Die Methode kann in allen Schichten des Menschen wirksam werden, und kann sowohl bei akuten Befindlichkeitsstörungen als auch bei chronischen Erkrankungen angewandt werden. Bei Fragen zu den möglichen Anwendungsgebieten, dürfen Sie mich direkt kontaktieren. – Ich beantworte gerne Ihre Fragen.

Biodynamische Fussreflexzonentherapie Marcus Schaub Leinfelden

Rhythmische Arbeit im Mittelfußbereich des Fußrückens

Biodynamische Fussreflexzonentherapie legt viel Wert auf den vegetativen Ausgleich und die Anregung der Selbstheilungskräfte. Dadurch reichen oft kleine Impulse, um ein Organ anzuregen oder zu beruhigen. Es ist sinnvoll mehrere Sitzungen á 45 Minuten als Serie zu nehmen, da der Körper oft einige Anstöße braucht, um Veränderungsprozesse einzuleiten.

 

 

 

Das Psylliumbrot – eine leckere und gesunde Alternative!

Das Psylliumbrot* Glutenfrei - darmpflegend - lecker! „Brot macht dick!“ – diese Aussage stimmt – jedenfalls für das herkömmliche und helle Bäckerbrot. Eine wirkliche Alternative ist dieses selbstgemachte „Wunderbrot“! Es ist wahrlich ein gesundes Brot, das uns...

mehr lesen

Goldene Milch – ein leckeres und gesundes Rezept!

Der Hauptbestandteil der Goldenen Milch ist Kurkuma. Kurkuma hat viele heilsame Wirkungen, die auch durch viele wissenschaftliche Studien belegt sind. Es wirkt entzündungshemmend, vor allem bei chronischen Entzündungen, wie Arthritis aber auch bei Arteriosklerose....

mehr lesen

Frühjahrsangebot Fussreflexzonentherapie

Was die Wurzeln für den Baum, das sind die Füsse für den Menschen Die Füsse sind unser Kontakt zu Mutter Erde, unsere Basis und unsere Standfläche. Sie geben uns Halt und Bodenhaftung. Sie lassen uns einen Standpunkt einnehmen und doch...

mehr lesen

14 triftige Gründe, zum Heilpraktiker zu gehen

Der Heilpraktiker nimmt sich Zeit für seine Patienten. Der Heilpraktiker betrachtet den ganzen Menschen, nicht nur die kranken Organe. Neben Kenntnissen der klassischen Medizin besitzt der Heilpraktiker tiefergehende Kenntnisse aus der Naturheilkunde und seinen...

mehr lesen

Terminvereinbarung
0711 758 5160

Nehmen Sie mein Angebot zum unverbindlichen Erstgespräch in Anspruch!