Ein Rezept für kalte Wintertage: Weißer Glühwein mit Melisse

Winterzeit ist für viele auch Glühweinzeit

Immer beliebter wird dabei weißer Glühwein. Wer eine ganz besondere Variante dieses heißen Getränks genießen will,  greift am besten selbst zum Kochlöffel. Dieses Rezept arbeitet vor allem mit Melisse bzw. Zitronenmelisse. Daneben sind noch weitere typische Weihnachtsgewürze, wie Ingwer, Zimt oder Anis, im Glühwein enthalten, die auch als Heilpflanzen Verwendung finden. Wie Sie den Glühwein ganz ohne künstliche Aromastoffe selbst herstellen, erfahren Sie im folgenden.

Rezept: Weißer Glühwein mit Melisse und Gewürzen

Zubereitungsdauer:

  • 10 min  
  •  30 min Ziehzeit

Zutaten:

  • 1 Flasche 0,75 l Weißwein (lieblich)
  • 8 cl weißer Rum
  • 2 El Honig
  • 1 Zimtstange
  • 5 Sternanis
  • 5 Kardamomkapseln
  • 10 g Ingwer grob gehackt
  • 1 Bund oder Topf Melissen Stängel und Blätter
  • 1 Zitrone in Scheiben geschnitten
  • 1 Orange in Scheiben geschnitten

Alle Zutaten zusammen in einen Topf geben und aufkochen. In dem Moment, in dem der Glühwein aufkocht, den Topf sofort vom Herd nehmen. Danach den Glühwein für 30 min ziehen lassen. Bevor Sie den Glühwein genießen, sollten Sie ihn auf 60 bis 70° Celsius erwärmen. Das ist die optimale Trinktemperatur. Kalt eignet sich der Glühwein ausgezeichnet, um Früchte zu marinieren oder einen weihnachtlichen Obstsalat zu verfeinern.

Rezept von Christian Beimel (Koch aus Leidenschaft) 

Quelle: https://www.phytodoc.de/gesund-leben/ernaehrung-gesund-abnehmen/weisser-gluehwein-mit-melisse